Hundepflege

Die perfekte Pflege: Ist der Hund gesund, freut sich der Mensch.

Für die meisten Vierbeiner gilt: je schmutziger, schlammiger oder stinkender – desto besser. Hunde lieben es, durch Wälder, Wiesen und Felder zu toben, in Seen, Flüssen und Pfützen zu springen oder auf der Suche nach Mäusen tiefe Löcher zu buddeln.

Spezielle Exemplare wälzen sich auch sehr gerne in interessant riechenden Duftmarken wie Eau de Fuchskacke oder Parfum de Toter Frosch. Die fehlende Begeisterung der Menschen für diese tollen Gerüche können sie dabei so gar nicht nachvollziehen.

Natürlich werden bei solchen Abenteuern täglich Gerüche, Schmutz und Verunreinigungen im Fell oder in den Pfoten mit nach Hause gebracht. Auch kleine Verletzungen, Wunden oder Abschürfungen sind schnell mal passiert. Gut, wenn man bei solchen Fällen die perfekt passenden Pflegeprodukte bereits zuhause hat.

Ein gesunder, gut gepflegter Hund fühlt sich wohl in seiner Haut – und das sieht man. Je nach Rasse, äußerem Erscheinungsbild, Alter, Gewohnheiten und Vorlieben des Hundes ist der Pflegebedarf natürlich unterschiedlich. Ein langhaariger Hund, der sich gerne im Schlamm wälzt, benötigt mehr Zeit für die Fellpflege als eine kurzhaariger, Regen scheuer Sofaschläfer.

Die Ohren, Augen und Pfoten aller Hunde verdienen regelmäßige Kontrolle und Pflege. Und auch die Zahnpflege sollte aus gesundheitlichen Gründen nicht vernachlässigt werden.

Die Pflege macht neben guter Ernährung und einem liebvollen Zuhause – natürlich inklusive einem bequemen Cloud7 Hundebett – einen wichtigen Teil des guten Hundelebens aus. Deshalb bietet Cloud7 dafür die großartigen Produkte der befreundeten Marke Lila Loves It an.

Cloud7 loves Lila Loves It.

Die Cloud7-Hunde Freddie, Ottochen, Matti und die Bürohunde Rudi, Milo, Tiger und Liska sind schon lange Fans der wirkungsvollen und sanften Naturpflege-Linie von Lila Loves It. Sie haben alle angebotenen Produkte ausgiebig getestet und für ausgezeichnet befunden.

Bei allen Pflegeprodukten wird sorgfältig auf beste Qualität, die Herkunft der Inhaltsstoffe und ihre behutsame Verarbeitung geachtet: Lavendel aus der Provence, Rosenöl aus Bulgarien und medizinische Inhaltsstoffe aus Finnland ergänzen die hochwertigen regionalen Substanzen. Alle natürlichen Inhaltsstoffe sind aus biologischem Anbau. Die Verarbeitung erfolgt in der Lila Loves It Manufaktur in München – unter Reinraumbedingungen und ständiger pharmazeutischer Aufsicht.

Selbstverständlich wird aus Überzeugung auf Tierversuche verzichtet. Die Produkte werden in enger Zusammenarbeit mit einem Tierärzte Team entwickelt und stetig kontrolliert.

So entstehen großartige Pflegeprodukte, die perfekt zur Cloud7 Philosophie passen und die wir unseren Kunden mit bestem Gewissen weiterempfehlen können.

Die beste Pflege für spürbar schönes Fell.

Die richtige Pflege beginnt bereits mit der regelmäßigen Kontrolle des Haarkleides. Bei der Fellpflege ist regelmäßiges Bürsten wichtig. Egal ob kurz- oder langhaarige Rassen, das Ritual des Bürstens wirkt wie eine angenehme Massage, während gleichzeitig lose Haare, Schmutz und Verfilzungen beseitigt werden.

Von Zeit zu Zeit sollte das Fell mit einer Fellschere ausgedünnt oder gestutzt werden.Wichtig ist dabei, eine Schere mit abgerundeter Spitze zu verwenden, um Pfoten und Gesichtshaare ohne Verletzungsgefahr optimal schneiden zu können.

Hat der Hund es nötig, sind milde Hundeshampoos genau das Richtige. Das Shampoo sollte einen speziell auf Hunde angepassten pH-Wert (pH7-8) haben und mit natürlichen Inhaltsstoffen pflegen –ohne Silikone, Parabene oder PEGs. So wird Fell und Haut natürlich gepflegt, glänzt und ist leicht kämmbar – selbst bei langem und anspruchsvollem Fellkleid. Für Allergiker, Welpen und empfindliche Vierbeiner empfiehlt sich ein Shampoo ohne synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe, um ein Höchstmaß an Verträglichkeit und Pflege zu garantieren.

Auch trockenes, stumpfes Fell braucht spezielle Pflege, die intensiv stärkt und pflegt, damit angegriffene Haut in ihrer Regeneration unterstützt und Kratzen reduziert wird. Das Resultat: herrlich gepflegtes, glänzendes und leichter kämmbares Fell.

Für Pflege „To Go“ bieten sich einfach zu handhabende Fellsprays an, welche für eine deutlich verbesserte Kämmbarkeit bei allen Fellarten sorgen. Selbst drahtiges Fell oder dichte Unterwolle lassen sich spürbar leichter pflegen. Die Oberfläche der Haare wird geglättet und die Kämmprozedur dadurch deutlicher angenehmer und schneller. Die Sprays sind mittlerweile ein beliebter Begleiter von Groomern und Ausstellungshunden.

Auch Ohren, Augen, Zähne und Pfoten des Hundes sollten regelmäßig begutachtet und kontrolliert werden. So können Probleme vorgebeugt und mögliche Wunden oder Verletzungen schnell behandelt werden. 

Hört, hört: die optimale Pflege für Hundeohren.

Egal ob Hängeohren, Schlappohren, Kippohren oder Stehohren – Sauberkeit und Pflege der Lauscher ist bei allen Hunden wichtig. Das Hundeohr ist idealerweise sauber und frei von üblen Gerüchen. Es hat eine rosafarbene Färbung und Ohrenschmalz ist nur in minimaler Menge vorhanden.

Mit einem milden Reinigungsmittel, welches speziell auf Bedürfnisse des Hundes abgestimmt ist, werden selbst empfindliche Hundeohren mild und effektiv gereinigt. Festsitzender Ohrschmalz wird schonend gelöst und der Gehörgang von unangenehmen Gerüchen befreit. „Stink-Öhrchen“ und lästiges Ohrenschütteln gehören damit der Vergangenheit an. So wird ein mild-saures Ohrklima erzeugt, welches für Milben, Pilze und Bakterien ungeeignet ist.

Bei strapazierten Ohren empfiehlt sich ein Pflegemittel mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Mikrosilber, Aloe Vera und Hamamelis. Die Wirkstoffe reinigen, pflegen und beruhigen gereizte Öhrchen effektiv und können auch vorbeugend angewendet werden.

Augenpflege, die sich sehen lassen kann.

Damit der Vierbeiner seinen Menschen mit treuem Dackelblick verzaubern kann, sollten auch die Hundeaugen gut gepflegt werden. Die Augen des Hundes sind normalerweise klar und glänzend. Sobald sie verklebt geschwollen oder gerötet sind, ist etwas nicht in Ordnung. Hundeaugen reagieren empfindlich auf Zugluft, eine falsch eingestellte Klimaanlage im Auto, Rauch, Parfüm oder Raumsprays; tägliche Kontrolle ist deshalb wichtig.

Eine auf den Hund abgestimmten Augenpflege löst schonend Schmutz, Verkrustungen und Tränenstein von der Augenumgebung des Hundes. Natürliche Inhaltsstoffe wie Aloe Vera, Meersalz, Euphrasia und Hamamelis und wirken besonders sanft und pflegen auf die empfindliche Augenpartie und unterstützen die Regeneration.

Zahnpflege für gesunde Beißerchen.

Die regelmäßige Zahnpflege beim Hund beugt Zahnbelag, Zahnstein und Zahnschmerzen zuverlässig vor und sollte deshalb eigentlich genauso selbstverständlich sein wie bei uns Menschen. Sie ersparen Ihrem Liebling so unnötige Behandlungen und Schmerzen und sich selbst hohe Tierarztrechnungen.

Auch, wenn Ihr Hund am Anfang vielleicht nicht ganz so begeistert ist – bleiben Sie geduldig. Hunde können in jedem Alter ans Zähneputzen gewöhnt werden. Tierärzte empfehlen, die Zähne mindestens einmal pro Woche – bestenfalls aber jeden Tag – zu putzen.

Mit Fingerling-Bürsten ist die Zahnpflege besonders leicht. Diese passen für alle Fingergrößen, sind einfach anzuwenden, wiederverwendbar und frei von chemischen Zusätzen. Dank antibakterieller Silberionen-Technologie binden sie Bakterien und befreien das Gebiss von Belägen, Zahnstein und Plaque und reinigen so wirksam Zähne, Zahnfleisch und Zunge.

Für beste Ergebnisse wendet man die Fingerlinge gemeinsam mit einer speziellen Hunde-Zahncreme an.

Menschen-Zahncreme ist für Hunde unverträglich und kann Magenverstimmungen hervorrufen. Deshalb werden Zahncremes für Hunde von Pharmazeuten und Tierärzten gemeinsam entwickelt und legen besonderen Wert auf eine gute Verträglichkeit bei gleichzeitig hoher Wirksamkeit. Durch eine natürliche, mineralische Basis und pflanzlich angereicherte Enzyme werden die Zähne intensiv gereinigt. Hundezahncremes wirken auch prophylaktisch gegen Zahnbelag, Zahnstein und schlechten Atemgeruch und tragen nachhaltig zur Gesundheit Ihres Hundes bei. So kann Ihr Vierbeiner auch übermorgen noch kräftig – und mit wunderschönen Beißerchen – zuschnappen.

Beste Pflege für vier Pfoten.

Hundepfoten sind wahre Wunderwerke der Natur. Sie sind extrem robust und widerstandsfähig und gleichzeitig äußerst empfindlich. Sie passen sich flexibel an verschiedene Untergründe und Witterungsbedingungen an und sorgen für eine optimale Dämpfung in den verschiedenen Gangarten.

Da die Pfoten jeden Tag im Jahr großen Herausforderungen ausgesetzt sind, sollten sie gut gepflegt werden. Nach jedem Spaziergang empfiehlt sich eine kurze Kontrolle der Pfoten und Pfoten Zwischenräume auf Verletzungen.

Eine spezielle Pflegecreme schützt die empfindlichen Pfoten vor mechanischen Einflüssen und pflegt die Haut geschmeidig. Die Widerstandsfähigkeit der Ballen wird gestärkt. Besonders im Winter kann die Pflege auch vor Streusalz und Splitt schützen. Natürliche Inhaltsstoffe wie Ringelblume, Bienenwachs, Kokos-, Aprikosenkern- und Rosenöl fördern die Heilung bei kleineren Verletzungen wie Kratzern und Rissen. Auch bei Liegeschwielen – einer dicken verhornten Schutzschicht an Ellenbogen, Sprunggelenk oder Brustbein – ist die Anwendung einer Pflegecreme sehr empfehlenswert. Die Haut bleibt weich, Entzündungen werden vorgebeugt und vorhandene Schwielen gemindert.

Die Aromatherapie: Wohltuender Duft für einen entspannten Hund.

In einem Hundeleben gibt es ab und zu ungewohnte oder stressige Situationen, bei denen der Vierbeiner für Unterstützung dankbar ist. Ob beim Autofahren, beim Tierarzt oder bei sonstiger starker Belastung –ein beruhigender Duftspray mit ausgewählten Aromen schafft eine Wohlfühl-Atmosphäre und hilft Ihrem Hund, mit der Situation besser umzugehen. Das Tier findet Ruhe und Erholung.

Das beruhigende Duftspray wird nicht am Hund selbst, sondern auf seinem Körbchen, der Decke oder Möbeln angewendet. Angenehmer Lavendel Duft oder andere Aromen erfreuen Hund und Herrchen gleichermaßen und wirken auf natürliche Art harmonisierend. Die natürlichen ätherischen Öle sorgen für Entspannung und Wohlbefinden. So wird Ihr Liebling jede herausfordernde Situation entspannter meistern können.

Natürlicher Insektenschutz ohne Nebenwirkungen.

In der warmen Jahreszeit gibt es für lebhafte Vierbeiner kein Halten mehr: Wiesen laden zum ausgelassenen Herumfetzen ein und im Unterholz muss allerlei erschnüffelt werden. Das macht natürlich großen Spaß; allerdings werden dabei auch gerne lästige Zecken aufgelesen.

Ein Insektenschutz für Hunde schützt den Vierbeiner wirksam vor Zecken. Auch Flöhen, Mücken und weiteren Insekten kann damit vorgebeugt werden. Ein rein pflanzliches Mittel ist eine schonende Alternative zu chemischen Produkten und Spot On Präparaten! Zitronen-Eukalyptus-Extrakt, Lavendel und Bio-Kokosöl schützen beispielsweise sehr zuverlässig vor lästigem Ungeziefer und pflegen dank hochwertiger Öle gleichzeitig die Haut. Dank der guten Verträglichkeit sind pflanzliche Mittel auch für Welpen geeignet.

Erste Hilfe für vierbeinige Patienten.

Bei Hunde-Abenteurern gibt es doch ab und zu mal eine kleine Schramme oder Verletzung. Gut, wenn man dann die richtigen Produkte für eine schnelle Versorgung zur Hand hat.

Bei kleinen Verletzungen und Wunden hilft ein Wundspray mit Silberpartikeln schnell und zuverlässig. Der Wundspray wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd, leicht antiseptisch und unterstützt die Haut so in ihrer Regeneration. Die Behandlung ist leicht, absolut schmerzfrei und kann auch großflächig durchgeführt werden. Wundspray wird direkt auf die zu versorgende Hautpartie aufgesprüht und ist ein absolutes Muss in der Apotheke eines jeden Hundebesitzers.

Speziell für die Pflege gereizter Haut gibt es spezielle Wundbalsam Crèmes. Mit natürlichen Inhaltsstoffe wie Hyaluron, Aloe Vera, Ringelblume, Zink und medizinischer Honig wirken diese besonders schonend: Sie sorgen für eine effektive Minderung des Juckreizes und eine intensive Unterstützung der Regeneration verletzter Haut.

Eine 1. Hilfe-Box gehört ebenfalls in jede Hunde-Hausapotheke oder als Begleiter auf Reisen. Diese sollte alle notwendigen Verbandsmaterialien wie Fixierbinden, Pfotenverband, Wundkompressen, Verbandsmull, Pflaster, Alkoholtupfer und eine Zeckenzange enthalten. Dazu noch Wund-Cèrmen und Wundspray, um den Hund zu versorgen.

Mittel auch für Welpen geeignet.

Hundepflege für ein gepflegtes Miteinander.

Wer seinen Vierbeiner regelmäßig pflegt, tut nicht nur etwas für seine Gesundheit. Durch den innigen Umgang miteinander werden auch die Bindung sowie das gegenseitige Vertrauen zwischen Hund und Mensch gefördert – und natürlich ist es ganz einfach schön, dem besten Freund immer wieder etwas Gutes zu tun.